Seiten

We are family


Wunderschön: Die vielen süssen Leckereien, persönliche Geschenke, liebe Worte, interessante Gespräche und freudige Gesichter. 

Vier erholsame Tage und ein Wochenende, gefüllt mit meinem Geburtstag, gehen langsam zu Ende. Leider. Schon wieder. Tage, Momente, wie diese der vergangenen Woche erfüllen mein Herz mit Wärme und geben mir Kraft für neue Herausforderungen, an welchen mir es in den nächsten Jahren mit Sicherheit nicht mangeln wird - darüber bin ich mir ganz sicher. Doch auch wenn ich sehr viel Wert auf eine ordentliche und gute Bildung lege, steht für mich die Familie an erster Stelle. Eine gute Arbeit und viel Geld sind schön, ganz bestimmt, jedoch einfach nicht alles im Leben. Mit Geld kann man sich viel und nichts kaufen; das sollte immer bewusst sein. Egal wo, egal wann und egal wie. Denn wer kennt mich besser, als die Personen, mit welchen ich die meiste Zeit meines bisherigen Lebens verbracht habe und wem könnte ich mehr vertrauen? Natürlich meiner Familie. Zwischen den kitschroten Erdbeeren und meinen wundervollen Blumen, die mir während den vergangenen zwei Tagen geschenkt wurden, ist mir nämlich wieder einmal klar geworden, wie schön es doch ist, die freie Zeit mit den Liebsten zu geniessen, ohne ständig etwas erledigen zu müssen. Und glaubt mir, ich habe das total und ganz ausgekostet. Ich liebe den Wissensdurst abgöttisch, muss mir aber ehrlich eingestehen, dass auch dieser einmal ein bisschen Ferien verdient hat. 

Manchmal ist es schwierig loszulassen, solche Momente wie diese gestern und heute mit meiner Familie zu verabschieden. Aber wie sagt man so schön? Wenn es am schönsten ist, soll man gehen. 

Keine Kommentare:

LinkWithin

More for you